Unsere Geschichte

Das Rohmaterial Holz ist nicht erst seit gestern Mittelpunkt und Hauptbestandteil des unternehmerischen Handelns hinweg über bereits zwei Generationen in der Familie. Ob im Bereich des klassischen Handwerks einer Zimmerei oder in Form von Paletten als Verpackungsmaterial – Holz nimmt verschiedene Formen an und ist somit vielseitig in seiner Verwendung und seinem Gebrauch.

Ein kurzer Blick in unsere Firmengeschichte:

  • 1961Gründung Zimmerei von Willi Knopf in Bielefeld Großdornberg

  • 1985Erweiterung des Unternehmensportfolios: Gründung zweites Standbein BIPA Paletten GmbH & Co. KG, Anschaffung Maschinenanlage für die Herstellung von verschiedenen Typen von Paletten

BIPA steht für „Bielefelder Paletten“ und weist hiermit nicht nur auf den Firmensitz des Unternehmens hin, sondern gleichermaßen auch auf das in unserem Fokus stehende Produkt: Die Palette. Neben der Produktion von Europaletten liegt der Produktionsschwerpunkt des Unternehmens zu Beginn sowohl auf Paletten für den Einweg-Gebrauch als auch auf Mehrwegpaletten wie beispielsweise Brauerei- und Hafenpaletten.

  • 1986Zulassung für die Fertigung von DB Europaletten durch die Gütegemeinschaft Paletten e.V.
  • 1993Tochterunternehmen mit zweiter Maschinenanlage zur Herstellung von ausschließlich Europaletten mit dem Stempel DB EUR unweit von Berlin
  • 1997/1998Hauptabsatzgebiet für Europaletten das Ruhrgebiet, Produktionsanlage für die Herstellung der Europaletten wird an den Bielefelder Hauptsitz verlegt

Demzufolge verfügt das Unternehmen am Standort Bielefeld über zwei Produktionsanlagen mit verschiedenen Schwerpunkten: Die eine Maschine produziert sowohl Einweg- als auch Mehrwegpaletten in verschiedenen Größen, während die ehemalige Maschinenanlage aus Berlin weiter für die ausschließliche Herstellung von Europaletten gebraucht wird.

  • 2004Zulassung von der EPAL für die Reparatur von Europaletten und Anschaffung neue Fertigungslinie für die Reparatur defekter Paletten
  • 2005Bau der Trockenkammer

  • 2007Zukauf des Handelsunternehmens East-Wood mit fünf Niederlassungen im Osten von Deutschland: Colbitz, Theeßen, Genshagen, Massow und Golßen
  • 2013Erweiterung der überdachten Lagerfläche

  • 2016Bau & Einzug neues Bürogebäude am Hauptstandort Bielefeld

  • 2018Launch neuer Website

Dieser Blick in die Vergangenheit unseres Unternehmens zeigt: Nicht nur produktionstechnisch und standorttechnisch hat sich das Unternehmen in den gut 30 Jahren seines Bestehens entwickelt und ausgeweitet. Gestartet als Ein-Mann-Betrieb beschäftigt das Unternehmen heute rund 50 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten. Mit einem aktuellen Fuhrpark von 15 eigenen LKWs ist das Unternehmen auch logistisch in der Lage seine Kunden mit dem Ladungsträger Europalette und Co. zu versorgen.