Qualitätsunterschiede

    • neue Europaletten
      direkt vom Hersteller zum Kunden geliefert
    • neuwertige Europaletten
      Europaletten, die in zwei Tauschvorgängen involviert waren. Es dürfen keine Nägel, Schrauben oder Holzsplitter herausstehen. Meist hell, Hochregal geeignet. Entsprechend den Anforderungen der Verpackungs-, Pharma- und Lebensmittelindustrie
    • gebrauchte/ tauschfähige Europaletten
      bereits häufig getauschte Europaletten, die einige Mängel aufweisen, wie dunklere Holzfärbung oder kleine Absplitterungen
    • reparierte Europaletten
      verbrauchte und defekte Europaletten werden durch uns, ein von der EPAL lizenzierten Betrieb, repariert. Sie sind nach der Reparatur wieder voll tauschfähig und für den Einsatz im Hochregallager oder bei Maschinenanlagen geeignet

    Kennzeichnung

    • am linken Eckklotz
      Alle Europaletten, die im Zuständigkeitsbereich der Gütegemeinschaft Paletten e.V. gefertigt werden, tragen auf dem jeweils linken Klotz der Längsseite den Einbrand EPAL (im Oval).
    • die beiden Mittelklötze
      der Längsseite müssen folgenden Einbrände aufweisen: DB (im Emblem), Daneben das Zeichen "D" für Deutschland, auf einem Mittelklotz einer Längsseite steht die EPAL – Signierklammer. Darunter befinden sich Zahlenkolonnen: die ersten drei Zahlen geben den Hersteller an, die mittlere Zahl gibt das Jahr der Herstellung an, die letzten zwei Zahlen geben den Monat an
    • am rechten Eckklotz
      Alle Europaletten tragen auf dem rechten Eckklotz der beiden Längsseiten als einheitliches Zeichen den Einbrand EUR (im Oval)

    Eigengewicht

    • 20- 24 kg (je nach Holzfeuchte)

    Anforderungsprofil

    • 2 Deckrandbretter (1200 x 145 x 22)
    • 2 Deckinnenbretter (1200 x 100 x 22)
    • 1 Deckmittelbrett (1200 x 145 x 22)
    • 3 Querbretter (800 x 145 x 22)
    • 2 Bodenrandbretter (1200 x 100 x 22)
    • 1 Bodenmittelbrett (1200 x 145 x 22)
    • 3 Klötze (145 x 145 x 78)
    • 6 Klötze (145 x 100 x 78)
    • 24 Nägel
    • 54 Schraubennägel

    Traglast

    • 1000 kg, wenn die Last beliebig auf der Palettenoberfläche verteilt ist
    • 1500 kg, wenn die Last gleichmäßig auf der Palettenoberfläche verteilt ist
    • 2000 kg, wenn die Last in kompakter Form vollflächig und gleichförmig auf der gesamten Palettenoberfläche aufliegt.